823/21 - 6. Symposium der Gesundheitsunternehmen der bayerischen Bezirke

Angst in Psychiatrie und Gesellschaft

Jeder Mensch kennt Ängste, sie sind Teil unserer Empfindungen und dienen dem Schutz vor potentiellen Gefahren im Alltag. Gerade im Rahmen der Corona-Pandemie wurde zuletzt auch in der Öffentlichkeit viel über das Thema Angst diskutiert. Übertriebene, unrealistische und unangemessene Ängste können die Lebensgestaltung von Menschen erheblich einschränken und die beruflichen, familiären und sozialen Aktivitäten stark beeinträchtigen. Wir sprechen dann von Angsterkrankungen, die mit zu den häufigsten psychischen Erkrankungen zählen.

Das 6. Symposium der Gesundheitsunternehmen der bayerischen Bezirke in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Bezirketag und dem Bildungswerk Irsee möchte sowohl gesellschaftliche als auch klinisch-wissenschaftliche Aspekte von Ängsten und Angsterkrankungen diskutieren und verschiedene therapeutische Interventionsmöglichkeiten bei Angsterkrankungen aufzeigen.

Themen und Inhalte

- Phänomenologie von Angst und Angststörungen
- Genetische Aspekte und Umwelteinflüsse
- Therapeutische Interventionsmöglichkeiten bei Angst

Hinweis

Die Teilnahme am Symposium ist kostenfrei!

BLÄK/PTK-Punkte werden beantragt!



Downloads :

Dateiname Größe
- Keine Datei hinzugefügt -