806/21 - Buchpräsentation des neuen Schriftenbands

Die Behandlungsmethoden in der Kreis-Irrenanstalt Irsee in der Mitte des 19. Jahrhunderts

Der 16. IMPULSE-Schriftenband des Bildungswerks des Bayerischen Bezirketags beschäftigt sich mit den Behandlungsmethoden in der „Kreis-Irrenanstalt Irsee“ von ihrer Gründung 1849 bis zur Eröffnung des Neubaus der Heilanstalt Kaufbeuren 1876. Von Interesse sind die Ausstattung der Anstalt unter den ersten beiden ärztlichen Leitern Friedrich Wilhelm Hagen und Johann Michael Kiderle, der Alltag der Patientinnen und Patienten sowie Theorie und Praxis ihrer Behandlung.

Den Kern der Publikation, die der Historiker Dr. Gerald Dobler (Wasserburg/Inn) erstellt hat, bilden ausgewählte Fallbeispiele, die anhand historischer Krankengeschichten mit ausführlichen Originalzitaten vorgestellt werden. Sie machen die Bandbreite der Behandlungsansätze deutlich und bieten berührende Einblicke in Einzelschicksale.

Hinweis

Um einen Überblick über den benötigten Platzbedarf im Bezirkskrankenhaus zu erhalten, ist eine Anmeldung im Bildungswerk notwendig.

Die Teilnahme ist kostenlos.



Downloads :

Dateiname Größe
- Keine Datei hinzugefügt -