707/21 - Schauspieltechnik für Beruf und Alltag

Der Schauspieler hat gelernt, sich selbst als Instrument zu begreifen. Mithilfe seines Körpers, dem bewussten Einsatz von Körpersprache, Haltung, Mimik, Gestik, Stimme und Atmung weiß er Wirkung zu erzielen, er weiß, woher er seine Gefühle holen kann, wie er sie so ausdrückt, dass sie ankommen. Dabei ist er fähig, den inneren Beobachter mitlaufen zu lassen, der erkennt, wann etwas authentisch wirkt und wann nicht. Wann das "Gespielte" stimmig ist und wann nicht.
Diese Techniken können erlernt, trainiert oder einfach nur mal ausprobiert werden. Wozu? Weil spielen Spaß macht, weil wir viel über uns lernen können und Schauspieltechniken unseren Alltag und Beruf bereichern können, nicht zur Selbstoptimierung, sondern für größere Authentizität.

Im Kurs erlernen die TeilnehmerInnen zahlreiche Techniken des Schauspielers, setzen diese in Übungen um und setzen sich damit auseinander, diese Techniken zu nutzen und dennoch "echt" zu wirken. Bei der Auseinandersetzung mit dem Schauspiel erfährt der Übende auch viel über sich selbst.
Mitzubringen sind viel Spielfreude, Spaß am Miteinander und die Lust, mal über die Komfortzone hinaus agieren zu wollen – im geschützten Raum der Bühne.

Themen und Inhalte

- Die Grundlagen des Schauspielens in Theorie und Praxis kennenlernen:
-- Haltung / Atmung / Körpersprache
-- Körpertraining
-- Präsenz
-- Stimmtraining
-- Improvisation
-- Ausdrucks-Coaching
- Umsetzung und Analyse in Rollenspielen, Vorträgen, usw.
- Übertragung auf den Alltag



Downloads :

Dateiname Größe
- Keine Datei hinzugefügt -