820/20 - 15. Fachtagung für Pflege in der Allgemeinpsychiatrie

Wie normal ist normal?

Die Allgemeinpsychiatrie ist ein besonderes Abbild unserer Gesellschaft und von deren Normen und Werten in nicht selten überzeichneter Weise geprägt.
Die Pflege setzt dabei im Idealfall auf Unterstützung bei der Gesundung der Betroffenen, differenzierte Beziehungsarbeit und die Entwicklung eines möglichst normalen Milieus, um dem Alltag außerhalb der Klinik nahezukommen. Dies ist allerdings nur möglich, wenn den Pflegenden ausreichend konzeptionelle Entwicklungen zur Verfügung stehen, die auch der aktuellen Situation Rechnung tragen.

In den letzten Jahren konnte sich die Position der Pflege einerseits verbessern, sowohl konzeptionell als auch methodisch wurden vielfach Fortschritte erzielt, andererseits erschweren der eklatante Personalmangel und dysfunktionale Bürokratisierung nicht selten die Umsetzung von Konzepten. Hier ist erheblicher Handlungsbedarf zu erkennen.

Die Tagung will hierzu eine Anzahl von Möglichkeiten vorstellen und zur Umsetzung anregen, sie wird Methoden diskutieren und Projekte vorstellen, die es ermöglichen, pflegerische Leistungen den Betroffenen anzubieten. Und selbstverständlich werden auch Betroffene selbst wieder zur Sprache kommen.
Renommierte Dozenten, Praktiker und Psychiatrieerfahrene werden die Tagungsteilnehmer anregen, bisherige Wege zu verlassen und neue zu beschreiten. Gemeinsam werden bei Vorträgen und in verschiedenen Workshops innovative Entwicklungen diskutiert, pflegerische Positionen bezogen und neue Anregungen gewonnen. Die umfassende Einbeziehung der Teilnehmenden und ihrer Kompetenzen versteht sich von selbst und ist Teil des Prinzips dieser Veranstaltung.

Hinweis




Downloads :

Dateiname Größe
- Keine Datei hinzugefügt -