73/20 - Skills bei Menschen mit psychischen Störungen und/oder Intelligenzminderung

Ein diagnoseübergreifender praxisorientierter Intensiv-Workshop

Marsha Linehan entwickelte in den 1980er Jahren die dialektisch-behaviorale Therapie, zunächst für chronisch suizidale und emotional instabile Patienten. In den letzten 20 Jahren hat sich dieses Konzept für sehr viele Diagnosegruppen als fester Bestandteil therapeutischer Strategien sowohl in Kliniken als auch in der Praxis weiterentwickelt und etabliert.

In diesem Intensivworkshop werden diagnoseübergreifend Module aus der DBT wie Stresstoleranz und Achtsamkeit und insbesondere deren praktische Umsetzung im Alltag bei Menschen mit Intelligenzminderung behandelt.

Ziel des Seminars ist es, Skills in Einzel- und Gruppentherapie zu erlernen, zu beherrschen und sofort umzusetzen und kreative Impulse für tägliche therapeutische Arbeit zu geben.

Themen und Inhalte

- Modul Achtsamkeit
- Modul Stresstoleranz
- Erarbeiten von Skills und Achtsamkeitsübungen in Einzel- und Gruppenarbeit
- Umsetzung von Skills und Achtsamkeitsübungen in Einzel- und Gruppenarbeit
- Kennenlernen und Erarbeiten von diagnosespezifischen Skills
- Videoanalyse

Hinweis

BLÄK/PTK Punkte werden beantragt!



Downloads :

Dateiname Größe
- Keine Datei hinzugefügt -