429/20 - Hilfen bei Pflegebedürftigkeit im häuslichen Bereich

Der weitaus größte Teil pflegebedürftiger Menschen verbleibt im häuslichen Bereich. Für Pflegeversicherte deckt die Pflegekasse einen beachtlichen Teil der damit verbundenen Kosten.
Abhängig vom Umfang der Betreuungs- und/oder Pflegebedürftigkeit und der wirtschaftlichen Kraft der Pflegebedürftigen ist aber selbst bei pflegeversicherten Menschen die Sozialhilfe nach wie vor in vielen Fällen erforderlich, um auch in dieser besonderen Lebenslage noch menschenwürdig leben zu können.

Mit dem Bayerischen Teilhabegesetz I ging die Verantwortung für ambulante Hilfen zur Pflege von den örtlichen auf die überörtlichen Träger der Sozialhilfe über. Die entsprechenden Mitarbeiter der Bezirke müssen daher in der Lage sein, geeignete Wege zu finden, um Pflegebedürftige und ihre Angehörigen nicht alleine zu lassen.
In diesem Kurs werden Lösungswege vorgestellt und angeboten.

Themen und Inhalte

- SGB XII – Grundsätze und Auswirkungen im Einzelfall
- SGB XII – Wunsch- und Wahlrecht und Auswirkungen im Einzelfall
- SGB V – Voraussetzungen und ausgewählte Leistungen
- SGB XI – Voraussetzungen und Leistungen
- SGB XII – Voraussetzungen und Leistungen
- SGB XI und SGB XII – Rechtsprechungen und Kommentierungen

Hinweis

Bitte aktuelle Gesetzestexte SGB mitbringen.



Downloads :

Dateiname Größe
- Keine Datei hinzugefügt -