901A/19 - Weiterbildung zur Qualifikation Krisendienst im Sinne des neuen bayerischen PsychKHG

Modul 1

Im Zuge der Implementierung des Bayerischen-Psychisch-Kranken-Hilfe-Gesetzes (BayPsychKHG) ist ein flächendeckender, bayernweiter Aufbau von Krisendiensten und –netzwerken vorgesehen. Zur Sicherung eines hohen und möglichst einheitlichen fachlichen Standards bietet das Bildungswerk Irsee eine mehrteilige Weiterbildungsreihe an, die sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Krisendiensten aller bayerischen Bezirke richtet.

Termine
1. Modul 04.10. - 06.10.2019
2. Modul 09.01. - 11.01.2020
3. Modul 13.02. - 15.02.2020

Themen und Inhalte

- Vermittlung von fundiertem Wissen über Entstehung, Verlauf und Risiken von Krisen
- Darstellung praxisorientierter und alltagsrelevanter Basis-Techniken der Krisenintervention
- Fertigkeiten in der Gesprächsführung und im Handeln für fokussierte und zielorientierte Interventionen
- Reflexion wichtiger, die eigene Kriseninterventionsarbeit beeinflussender Faktoren
- Erarbeitung einer (Wert-)Haltung, die es ermöglicht, die Balance zu wahren zwischen verschiedenen Rollenanforderungen
- Sicherheit im Umgang mit rechtlichen Aspekten
- Sicherheit bzgl. der Anforderungen an Dokumentation und Qualitätssicherung
- Supervision und Fälle aus der Praxis
- Transfer in die jeweiligen Arbeitsfelder, Erarbeitung von individuellen Konzepten

Hinweis

Pro Modul finden 18 Unterrichtseinheiten (UE) à 45 Min. statt.
Der Gesamtumfang des Weiterbildungscurriculums beträgt 54 UE.
Die Module sind nicht einzeln buchbar, eine Teilnahme ist nur für das gesamte Weiterbildungscurriculum Krisenintervention möglich.
Die Teilnahme wird durch ein Zertifikat des Bildungswerks Irsee bestätigt.

BLÄK/PTK Punkte werden beantragt!



Downloads :

Dateiname Größe
- Keine Datei hinzugefügt -