829/19 - Interdisziplinäre Zusammenarbeit im Bereich des Unterbringungs- und Betreuungsgesetzes in der Psychiatrie

Ziel dieser bayernweit einzigartigen Tagung ist es, den Austausch zwischen gutachterlich tätigen Ärzten und Psychologen auf der einen Seite und Richtern, Betreuern und Mitarbeitern bei den Kommunen auf der anderen Seite zu fördern und die Zusammenarbeit durch das Kennenlernen der jeweils anderen professionellen Perspektive zu verbessern.

Ein detailliertes Tagungsprogramm wird zeitnah auf der Homepage des Bildungswerks zur Verfügung gestellt.

Hinweis

BLÄK/PTK-Punkte werden beantragt!

Die Unterrichtseinheiten dieses Seminars können nach der Weiterbildungsordnung für die Ärzte in Bayern für den Erwerb der Zusatzbezeichnung „Psychotherapie“ angerechnet werden auf die geforderten 120 Stunden theoretische Weiterbildung.



Downloads :

Dateiname Größe
▸ Programm_829.pdf 155.6 KB
Das Weddinger Modell - Dr med Lieselotte Mahler Ina Jarchov-Jadi.pdf 3.0 MB
Das Amt fuer oeffentlich rechtliche Unterbringung - Michaela Seybold.pdf 1.4 MB
Zwangsbehandlung aus medizinischer Perspektive - Prof Dr med Markus Jaeger.pdf 996.0 KB
Die stationsaequivalente psychiatrische Behandlung - Dr med Eva Ketisch Dr med Gunter Weikl.pdf 951.8 KB
Zwangsbehandlung und freiheitsentziehende Massnahmen - Christine von Massenbach.pdf 264.7 KB
Feddersen_BVP_Konzept_Schnell-leser_plusBilder_191022.pdf 1.5 MB