16/19 - Autismus-Spektrum-Störungen bei Erwachsenen

Diagnostik, Differentialdiagnostik und therapeutische Optionen bei Autismus-Spektrum-Störungen im Erwachsenenalter nach ICD-10 und DSM-5

An psychiatrische Institutsambulanzen, Fachärzte und Beratungsstellen werden immer häufiger Wünsche Erwachsener nach Bestätigung einer als Verdacht von Angehörigen/Freunden oder durch Internet-Recherche gestellten Diagnose einer Autismus-Spektrum-Störung herangetragen.
- Wie kann eine valide Diagnose erstellt werden?
- Welche operationalisierten Fragebögen und/oder Diagnostikinstrumente können/sollen verwendet werden?
- Worauf kommt es bei der klinischen Untersuchung/Beobachtung an?
- Und: Wenn eine Diagnose aus dem "Autismus-Spektrum" gestellt wurde - was sind die Therapieoptionen?

Ausgehend von einer Einführung in die Geschichte des "Autismus" werden der aktuelle Kenntnisstand zu "Autismus-Spektrum-Störungen" und die diagnostischen Kriterien nach ICD-10 und DSM-5 vermittelt und an (Video-)Beispielen unter Verwendung gängiger Diagnoseinstrumente (z.B. ADOS) angewendet. Psychotherapeutische und medikamentöse therapeutische Optionen werden an Fallbeispielen dargestellt und diskutiert. Die TeilnehmerInnen sind eingeladen, Fallbeispiele aus eigener Praxis einzubringen.

Themen und Inhalte

- Diagnostik und Differentialdiagnostik bei Autismus im Erwachsenenalter
- Klinische Verhaltensbeobachtung
- Therapieoptionen bei Autismus im Erwachsenenalter

Hinweis

BLÄK/PTK-Punkte werden beantragt!



Downloads :

Dateiname Größe
- Keine Datei hinzugefügt -