106/18 - Soziales Kompetenztraining II

Die beiden Kurse "Soziales Kompetenztraining" geben Einblicke in die Bedeutung von sozialer Kompetenz und unterstützen die Förderung der eigenen sozialen Kompetenz. Supervisorische und selbsterfahrliche Fragestellungen der Teilnehmer werden aufgegriffen.

Dabei geht es um

- nonverbale und verbale Kommunikation
- loben und gelobt werden
- Gespräche offen gestalten
- aggressives, selbstunsicheres und selbstsicheres Verhalten
- Wahrnehmen der persönlichen Rechte, Wünsche äußern und Nein-Sagen
- im Mittelpunkt stehen
- Umgang mit hartnäckigen Leuten
- kritisieren und kritisiert werden

Methoden
Theoretisch verständliche Einführung, Modellvorgaben, Übungen in Partnerarbeit, Kleingruppe, Innenkreis und Plenum, förderliche Rückmeldung und Diskussion

Diese Kurse sind sowohl einzeln als auch gemeinsam buchbar, die Reihenfolge spielt dabei keine Rolle. Sie ergänzen sich inhaltlich und stellen sicher, dass die Thematik umfassend erfahren werden kann.

Hinweis

Für Teilnehmer früherer Kurse empfiehlt sich der Besuch des Kurses "Soziales Kompetenztraining II".

BLÄK/PTK-Punkte werden beantragt!

Die Unterrichtseinheiten dieses Seminars können nach der Weiterbildungsordnung für die Ärzte in Bayern für den Erwerb der Zusatzbezeichnung „Psychotherapie“ angerechnet werden auf die geforderten 120 Stunden theoretische Weiterbildung.



Downloads :

Dateiname Größe
- Keine Datei hinzugefügt -